Körperliche Aktivität und Kopfschmerz

Migräneschmerz wird als pulsierend, hämmernd oder pochend verspürt. Jeder Pulsschlag verstärkt den Kopfschmerz; entsprechend ändert sich die Kopfschmerzintensität wellenförmig. Der Kopfschmerz während der Migräneattacke hat eine so starke Intensität, dass Arbeits- oder Freizeitaktivitäten nur eingeschränkt möglich sind, oder komplett unmöglich gemacht werden. Körperliche Belastungen, wie Treppensteigen oder Koffertragen, verstärken die Kopfschmerzen. Bei Kopfschmerz vom Spannungstyp ändert sich die Schmerzintensität durch körperliche Aktivität nicht. Während bei Migräne meist Bettruhe eingehalten werden muss, kann der Kopfschmerz vom Spannungstyp durch körperliche Aktivität wie Laufen oder Spazierengehen oft sogar gelindert oder stark verbessert werden.